Suche

Rufen Sie uns an

+49 33767 75-0

HORT UND KITA

FORSCHERWELT BLOSSIN
Lernwerkstatt für Kinder und ihre Pädagog*innen

Die Forscherwelt Blossin ist eine Lernwerkstatt des forschend-entdeckenden Lernens und wird von Kita-, Hort- und Grundschulgruppen besucht.

Sie bietet ein integriertes Bildungskonzept des gemeinsamen Wissensschaffens. Die Idee der Forscherwelt ist es, gemeinsame Forschungssituationen für Kinder sowie Pädagoginnen und Pädagogen in einer anregungsreichen Umgebung zu gestalten und neue Lernerfahrungen zu ermöglichen.

Gleichzeitig ist die Forscherwelt ein wichtiger Standort für Praxisforschungsprojekte in der (früh-)kindlichen Bildung in Brandenburg.

WAS PASSIERT IN DER FORSCHERWELT BLOSSIN

Kindergruppen verbringen mit ihren Pädagoginnen und Pädagogen einen bzw. einige Tage abseits des Alltags.
In einem Flachbau, der sich durch seine natürlichen Materialien wie Holz und Lehm auszeichnet, wurde die sogenannte Innenwelt errichtet. Sie ist als anregungsreiche Umgebung mit vielfältigen Forscherbereichen und unterschiedlichsten zweckfreien Werkstoffen und Spielmaterialien ausgestattet, die zum Explorieren auffordern. Hier können die Kinder beispielsweise an einem Wassertisch mit Trichtern, Messbechern, Schläuchen und Standzylindern gießen, schütten, mischen, befüllen, abmessen, spritzen usw.

In der Küche steht eine Auswahl an Zutaten zur Verfügung, aus denen gern eigene Gerichte entstehen. Mit Stolz verkosten die Kinder ihre Kreationen und erwerben beim selbstständigen Kochen viel kleinteiliges Wissen zu Geschmacksträgern, Konsistenzen und Temperaturen. Oftmals machen die Kinder ihre allerersten Erfahrungen im Kochen von Lebensmitteln und erforschen sie mit allen Sinnen.

Mit Hingabe und überraschender Geschicklichkeit konstruieren die Kinder eigene Werke in der Bauwerkstatt. Dafür bieten sich Werkzeuge und Materialien an, die den Kindern aus dem heimischen Alltag bekannt sind. Am Malort, der sich an den Ideen von Arno Stern orientiert, dürfen die Kinder neue Erfahrungen im Umgang mit Farbe machen. Hier steht der individuelle Prozess der Formsprache im Mittelpunkt, der wertschätzend und ohne Zielorientierung von den Erwachsenen wahrgenommen wird. Andere Spielbereiche ergänzen die Ausstattung

In der direkt angrenzenden Außenwelt, einem hügeligen Gelände mitten im Wald, entdecken die Kinder die Natur und ihre Phänomene. Sie bauen Staudämme, Wasserleitungen, Bibernester, rollen im Fass den Berg herunter oder graben tiefe Löcher. Eine Wasserpumpe ermöglicht auch das Matschen und Pampen, dem sich die Kinder voller Hingabe widmen. In der freien Natur öffnet sich den Kindern die Welt mit all ihren Rätseln, Geheimnissen und Schönheiten. Sie wirkt stimulierend auf die Sinne und die Imagination, regt spontane Prozesse des kreativen Erforschens und Entdeckens an. Der natürliche Antrieb, zu gestalten und zu formen, zu erkennen und nachzudenken wird in dieser Umgebung dominant.

Play Video
Play Video

Kontakt

Marion Bohn

Projektkoordinatorin Forscherwelt

Telefon +49 33767 75-556

Lisa Siegmund

Rezeption/Belegung

Telefon +49 33767 75-542

ENTDECKEN | BEWEGEN | ERFORSCHEN

An einem Forschertag oder während der dreitägigen Forscherzeit erfreuen sich die Kinder an der ausgesprochenen Erlaubnis zu Handeln. Sie dürfen sich und ihr Wissen an Themen ausprobieren, die sie selbst entwickeln. Nur die Materialien in den Forscherbereichen dienen als Orientierung und dürfen selbstverständlich in der gesamten Innenwelt miteinander kombiniert werden. Sie verfolgen ihre Ideen mit voller Aufmerksamkeit und jedes Kind begibt sich auf individuelle Erfahrungsreise durch die Forscherwelt. Lernziele, die von Erwachsenen vordefiniert sind, gibt es nicht. Eher ist die Rolle der Pädagog*innen geprägt durch aufmerksames Beobachten, Zulassen und Aushalten ungewohnter Handlungsabläufe und dem Verstehen wollen dessen, was der Sinn des kindlichen Handelns ist. Die Erwachsenen erleben ihre Kinder oft in Situationen, die bisher verborgene Kompetenzen deutlich werden lassen. Sie können erkennen, wofür sich ihre Kinder interessieren und im Dialog mit dem Kind erlangt die Pädagogin/der Pädagoge Einblicke in das Vorwissen und in die Gedankenwelt der Kinder.

In der Forscherwelt Blossin sollen das Nachdenken über das eigene Handeln und die Dinge der Welt mit Forscherdialogen provoziert werden. Geschult in der praktischen Anwendung dieser Forscherdialoge können die Pädagoginnen und Pädagogen Impulse für die eigene Interaktion im Alltag mitnehmen. Die Kinder erleben Erwachsene, die sich auf Augenhöhe begeben und sich ihnen mit Zeit und Neugier widmen.

Damit der Forschertag oder die Forscherzeit optimal gelingen kann, werden die pädagogischen Fachkräfte morgens von einer Dozentin oder einem Dozenten über das Konzept der Forscherwelt informiert. Hier ist Zeit, um sich kennenzulernen, über unterstützende Handlungsweisen zu sprechen oder Ängste zu reflektieren. Die Dozentin oder der Dozent der Forscherwelt ist während des gesamten Tages Ansprechpartner*in und begleitet das gemeinsame Forschen zwischen Kindern sowie deren Pädagog*innen.

DIE FORSCHERWELT BLOSSIN ALS ORT FÜR PÄDAGOGISCHE FORSCHUNG

In der Forscherwelt Blossin forschen nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Das Land Brandenburg fördert die Forscherwelt als Wissenschaftsstandort für (früh-)pädagogische Bildungsforschung. Sie dient der Fachhochschule Potsdam als Standort für die Untersuchung von Bedingungen und Formen kindlicher Lern- und Entwicklungsprozesse.

Im Fokus der Forschung in Blossin stehen kognitiv anregende Interaktionen zwischen Kindern und Erwachsenen, die zum Beispiel in Form von Beobachtungsprotokollen und anhand von Videos aufgezeichnet werden. Die Erfahrungen und Perspektiven der pädagogischen Fachkräfte helfen uns zusätzlich, die Praxis besser verstehen und angemessen unterstützen zu können. So fließen die gewonnenen Erkenntnisse unter anderem in die Aus- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte an der Fachhochschule Potsdam ein.

Damit die erhobenen Daten ausgewertet und für Forschung und Lehre genutzt werden können, benötigen wir vor jedem Besuch in der Forscherwelt das Einverständnis der Eltern zur Teilnahme ihrer Kinder an unseren Forschungsprojekten.

FORSCHERTAG | 9 - 15 Uhr

Kinder sowie ihre Pädagog*innen verbringen einen Tag in der Innen- und Außenwelt der Forscherwelt Blossin.

In der anregungsreichen Umgebung können die Kinder ihren Interessen und individuellen Fragen auf den Grund gehen und werden von den Erwachsenen aufmerksam begleitet. Zugleich werden die pädagogischen Fachkräfte in kurzen Fortbildungssequenzen in der kognitiv anregenden Dialogführung und den Merkmalen des forschend-entdeckenden Lernens von den Dozent*innen der Forscherwelt geschult.

Ein Forschertag in Blossin

Der Forschertag ist insbesondere für jüngere Kinder geeignet.

In abwechslungsgreicher Umgebung können Kinder ihren Interessen und individuellen Fragen auf den Grund gehen und werden von den Erwachsenen aufmerksam begleitet.

Kurze Fortbildungssequenzen für Pädagog*innen zu kognitiv anregender Dialogführung

Der Forschertag wird vom Team Forscherwelt begleitet.

Mittagessen und Vesper sind im Angebot inbegriffen.​
Ablauf eines Forschertages

FORSCHERZEIT | 3 Tage

Drei Tage verbringen die Kinder sowie ihre Pädagog*innen in unserer Forscherwelt Blossin. Die Abende stehen der freien Gestaltung zur Verfügung. Hierfür bietet das Gelände zahlreiche Möglichkeiten: beispielsweise für Ballspiele, Baden oder Lagerfeuer mit Stockbrot.

Übernachtet wird in unserem sogenannten Langhaus, einer außergewöhnlichen Unterkunft, die speziell für die Bedürfnisse von Kindern konzipiert ist und einen vertraulichen Aufenthalt mit ihrer Gruppe/ Klasse verspricht.

In der anregungsreichen Umgebung der Forscherwelt dürfen die Kinder ihren Interessen und individuellen Fragen auf den Grund gehen und werden von den Erwachsenen aufmerksam begleitet. Zugleich werden die pädagogischen Fachkräfte in thematischen und intensiven Fortbildungssequenzen, wie bspw. in der kognitiv anregenden Dialogführung, den Merkmalen des forschend-entdeckenden Lernens und der Vermittlung in Konfliktsituationen von den Dozent*innen der Forscherwelt theoretisch und praktisch angeleitet.
Der dritte Forschertag findet im Wald statt. Vielfältige Entdeckungen und Bewegungsangebote fokussieren die Aufmerksamkeit der Kinder und geben den begleitenden Pädagog*innen Impulse zur Reflexion des Aufenthaltes in der Forscherwelt.​

Eine Forscherzeit in Blossin

Geeignet für Kindergruppen (ab 3 Jahre) sowie für Schulklassen und Horte (6 - 12 Jahre)

Fortbildungsmodule für Pädagog*innen zu kognitiver Interaktion während der Forscherzeit.

Highlight für die Wintermonate ist das Programm "Feuer & Eis"

Die Forscherzeit wird vom Team Forscherwelt begleitet.
Ablauf der Forscherzeit

FORSCHERZEIT FEUER UND EIS | 2 Tage

Winter in der Forscherwelt Blossin

Dieses Angebot kanninsbesondere in den Monaten November bis Februar (auch in den Winterferien) genutzt werden. An 2 Forschertagen können sich die Kinder ergänzend zum sonstigen Angebot intensiv mit den Elementen Feuer und Eis beschäftigen. Hierfür steht ein Lehmofen in der Forscherwelt sowie Feuerschale und Eis zur Verfügung.

Zusätzlich zu den sonstigen Angeboten haben die Kinder vielfältige Möglichkeiten, das Element Feuer spielerisch zu erfahren und zu nutzen. Das Team der Forscherwelt wurde hierfür umfangreich weitergebildet.
Ganz aktuell hat das Team der Forscherwelt Blossin ein Angebot speziell für Horte und Grundschulen vorbereitet. An 2 Forschertagen können sich die Kinder, ergänzend zum sonstigen Angebot, intensiv mit den Elementen Feuer und Eis beschäftigen. Diese Zeit außerschulischen Lernens in freier Forscheratmosphäre regt Nachdenkprozesse bei Kindern wie Erwachsenen an. “Ganz nebenher“ werden in der vertieften Auseinandersetzung mit Alltagsmaterial und Natur neue Fragen und Lösungsideen für eigenes Erfahrungswissen gefunden. Die Kinder und Pädagog*innen werden vom Team der Forscherwelt begleitet. Die Forscherwelt Blossin ist als Modellprojekt der frühen Bildung einzigartig im Land Brandenburg und wird getragen durch die Zusammenarbeit vom MBJS, der FH Potsdam und dem Jugendbildungszentrum Blossin.

FORTBILDUNGEN | 9 - 15 Uhr

Die Teamfortbildung verbringen Sie in der Forscherwelt Blossin. Pädagog*innen lernen praxisnah und bedarfsorientiert, wie man im Kita-, Hort- und Schulalltag die Interessen und Fragen der Kinder aufnehmen und gemeinsam mit ihnen weiterentwickeln kann.

Ein anderes Thema kann sein, wie Sie in Ihrer Einrichtung eine Lernwerkstatt des forschend-entdeckenden Lernens gestalten und ausstatten können.

Forscherdialoge und Sustained shared thinking | Sprachentwicklung und kognitive Entwicklung | Merkmale des forschend-entdeckenden Lernens | Raumgestaltung und Materialausstattung einer Lernwerkstatt | Forschen mit Kindern unter drei Jahren | Der Malort nach Arno Stern | Bewegung und Dialog | Die Bedeutung der Natur für die kindliche Entwicklung

FORTBILDUNGEN für Padagog*innen

BASIS-Fortbildung "Dialog und Nachdenkprozess bei Kindern"

Forschen in der Natur

Raumgestaltung und kognitive Interaktionen

Vorurteilsbewusste Kommunikation im pädagogischen Alltag

BESICHTIGUNG | HOSPITATION | PRAKTIKUM

Wir heißen Euch als Interessierte der Forscherwelt Blossin herzlich willkommen. Bitte nutzt das Kontaktformular, um uns Euer Anliegen mitzuteilen.
Gern könnt Ihr auch telefonisch Kontakt zu uns aufnehmen.

Kooperationspartner und Förderer

 

 

 

Die Forscherwelt Blossin ist eine Kooperation zwischen dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS), der Fachhochschule Potsdam, IFFE e. V. sowie dem Jugendbildungszentrum Blossin e. V. Das Pilotprojekt des Landes Brandenburg wird aus Mitteln des MBJS gefördert.

Bau und Ausstattung der Forscherwelt Blossin wurden gefördert durch das MBJS, Stiftung Deutsche Jugendmarke sowie Stiftung Haus der kleinen Forscher.

Hier ist die Broschüre Partizipation im Kitaalltag erhältlich.

News zum Thema

Mit Kindern denken

Wie beteiligen sich Kinder an der Welt?
Und wie beteiligen sich Erwachsene an dem, was die Kinder tun?

Auf diese und weitere Fragen und Themen wurde

Weiterlesen »

"AHA"-Erlebnisse beim Besuch in der Forscherwelt Blossin

Bildungsprogramm

Blossin steht für erlebnis- und bewegungsorientiertes sowie nachhaltiges und lebenslanges Lernen.

Anknüpfend an die Interessen der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, bietet Blossin mit seinen Angeboten einen Lernort der besonderen Art. Entdeckt unsere Vielfalt!

 

Bildung Blossin

erzähl es weiter