AKTUELLE INFORMATIONEN

Auswirkungen der Corona-Pandemie

(Blossin, 30.05. 2020)
Gastlieger können mit ihren Booten, die über eigene sanitäre Anlagen verfügen, in Blossin anlegen. Ahoi.


(Blossin, 18. Mai 2020)
Ab dem 25. Mai dürfen wir wieder Gäste in Blossin begrüßen. Das Team ist auf die neuen Bedingungen sehr gut vorbereitet. Wir können es kaum erwarten.


(Blossin, 15. Mai 2020)
Der Palstek ist an freitags bis sonntags sowie an Feiertagen wieder geöffnet.


(Blossin, 5. Mai 2020)
Das Bootfahren ist in unserer Region erlaubt. Am 8. Mai eröffnet die Bootsvermietung im Jugendbildungszentrum Blossin.


(Blossin, 20. April 2020)
Aufgrund der aktuellen Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg bleibt das Jugenbildungszentrum Blossin e. V. weiter geschlossen. Wir informieren Sie, sobald wir wieder für unsere Gäste öffnen dürfen. Für Ihre Fragen stehen wir selbstverständlich per E-Mail und Telefon zur Verfügung.


(Blossin, 18. März 2020)
Die rasanten Entwicklungen um den neuartigen Corona-Virus (COVID-19) haben tiefgreifende Auswirkungen auf das Jugendbildungszentrum Blossin e. V.
Hier halten wir Sie über die aktuellen Maßnahmen auf dem Laufenden.

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz hat für das Jugendbildungszentrum Blossin e. V. die Betriebsschließung vom 18. März bis einschließlich 19. April 2020 angeordnet. In dieser Zeit bleibt Blossin für seine Gäste geschlossen. Alle Bildungsveranstaltungen für diesen Zeitraum sind abgesagt.

Trotz der temporären Schließung bleiben wir für Ihre Fragen und Anliegen weiterhin erreichbar:
Telefon: 033767 75-0
Fax: 033767 75-100
E-Mail: info@blossin.de
Facebook: www.facebook.com/jbzblossin
Instagram: www.instagram.com/jbz.blossin

Der geplante Krantermin für Bootslieger im Jugendbildungszentrum Blossin am 4. April wird auf einen unbestimmten Termin verlegt. Der neue Termin wird bekanntgegeben, sobald eine Planung möglich ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese außergewöhnliche Lage auch für uns neu ist. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, diese Krise gut zu meistern. Das gilt auch für den Umgang mit Reiseumbuchungen oder Stornierungen.

Bei allen Entscheidungen setzen wir auf Anordnungen und Hinweise der handelnden Behörden und vertrauen den Empfehlungen von Experten. Wir hoffen, dass allen Betroffenen schnell geholfen wird und diese Krise bald zu Ende geht. Wir freuen uns darauf, dann wieder wie gewohnt mit unseren Bildungs- und Freizeitangeboten für unsere Gäste da sein zu dürfen.