UN ÉCHANGE ÇA CHANGE

Ein Austausch der verändert

Wir sind Schüler der 9. Klasse an der Musikbetonten Gesamtschule Paul-Dessau und haben dieses Jahr zum ersten Mal an einem Schüleraustausch teilgenommen. Der Austausch stand unter dem großen Thema Umwelt. Im April lernten wir die französischen Schüler in Marseille kennen und im Juni besuchten sie uns im Jugendbildungszentrum in Blossin. Nach einem kurzen Flug wurden wir von unseren Austauschpartnern in der Unterkunft herzlich in Empfang genommen. Während der Woche konnten wir unsere Gedanken zum Thema Umwelt untereinander austauschen. Unter anderem redeten wir über unterschiedliche Recycelingmöglichkeiten in Frankreich und Deutschland. Durch Sprachanimationen, Teamspiele und viele Ausflüge haben wir alle besser kennengelernt und unsere Sprachkenntnisse ausgebaut. Das offizielle Programm wurde durch Dolmetscher in beide Sprachen übersetzt und während der Freizeit wurden wir selbst dazu angehalten untereinander zu kommunizieren. Die schönsten Erlebnisse der Woche waren der Abend bei den französischen Familien zu Hause inklusive des leckeren Essens und die Bootstour auf eine Insel mit anschließender Badepause. Das Wetter war überwiegend schön und wir konnten viele verschiedene Erfahrungen über die französischen Spezialitäten und den Lebensstil kennenlernen. Die Menschen waren uns gegenüber sehr aufgeschlossen und hilfsbereit sodass wir uns wohl fühlten. Vor allem „la Bise“, die französische Begrüßung, bleibt uns noch lange in Erinnerung.

Die Rückbegegnung fand im Juni in Blossin statt. Wir freuten uns, alle wiederzusehen und eine weitere Woche miteinander zu verbringen. Auch dieses Mal beschäftigen wir uns wieder mit unserer Umwelt und konnten bei einem Planspiel in die Rolle des EU-Parlaments schlüpfen. Dabei debattierten wir über einen Gesetzentwurf für eine Steuererhebung beim Kauf von Plastikeinwegverpackungen. Während eines Tagesausfluges nach Zeuthen, analysierten wir Wasserproben von verschiedenen Standorten aus Deutschland und Frankreich in unserer Schule. Durch eine Ralley lernten die Franzosen unsere Schule kennen und anschließend führten wir sie durch Zeuthen. Den Abend ließen wir mit unseren Austauschpartnern in unseren Familien ausklingen. Eines der Highlights in Blossin war die Kanutour, die wir alleine planen durften. Bei einem gemeinsamen Grillabend zeigten wir den Franzosen eine deutsche Spezialität, das Stockbrot.

Wir möchten uns bei Frau Leroy, Frau Dr. Schweppe, Frau Wüstling, Charlotte Lepretre, Christina Faber, Foudil Mousli, Inès Mousli, Achraf Ftouhi und Frau Kirchner bedanken, die uns dieses unvergessliche Erlebnis ermöglichten. Ein besonders großer Dank geht an die französischen Schüler/innen für die Gastfreundlichkeit und die tolle Zeit, die wir miteinander verbringen konnten.

Organisiert wurde das Projekt vom Jugendbildungszentrum Blossin in Zusammenarbeit mit der Musikbetonten Gesamtschule „Paul Dessau“, dem Lycée Joliot-Curie und dem Verein Une Terre Interculturelle. Unterstützt wird das Projekt durch das Deutsch-Französische Jugendwerk mit seinem Programm „Fokus“, das Kooperationsprojekte zwischen Schulen und Vereinen fördert.

Buchungsanfrage für Projekt- und Kursfahrten für Schulklassen

HerrFrau