Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin

Gerade vor 2 Stunden hat unsere trinationale Partnerbörse geendet. Das war ein sehr arbeitsreiches, angenehmes und fruchtbares Projekt. Dieses Jahr haben daran Polen, Franzosen und selbstverständlich Deutsche teilgenommen, um neue Kooperationen anzustoßen und Projekte zu entwickeln. Diese Veranstaltung dauerte 4 Tage. Unser Ziel war es, die Menschen aus diesen 3 Ländern kennenzulernen und eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu ermöglichen.

Neben intensiven Planungen der zukünftigen Zusammenarbeit haben wir im Laufe des Programms Sprachanimation kennengelernt. Unser Spezialist auf dem Gebiet der Erlebnispädagogik hat unseren Teilnehmenden diese pädagogischen Methoden beschrieben und zum Spielen eingeladen. Jeden Abend haben wir für die Integration reserviert.

Während der Partnerbörse habe ich 3 Interviews mit Vertretern der 3 Länder durchgeführt. Jedes Interview bestand aus 3 Fragen:
1) Wie heißt du?
2) Was machst du hier?
3) Wie gefällt es dir bei Partnerbörse?

Als erstes beantwortete Sylvie Matthias aus dem Französischen Kulturzentrum Berlin meine Fragen:
1) Ich heiße Sylvie Matthias.
2) Ich bin hier, weil ich einen polnischen Partner für trinationale Begegnungen suche.
3) Super, alles ist gut organisiert! Der Tagesrhythmus ist nicht so anstrengend. Dieser Ort ist auch sehr schön. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird.

Dann habe ich mit Ina Maria Thraen gesprochen:
1) Ich heiße Ina Maria Thraen und komme aus Deutschland.
2) Ich bin Lehrerin an einem Gymnasium. Ich habe wunderbare Schülerinnen und Schüler, die wunderbare Ideen haben. Ich suche die Partner, die mit uns diese wunderbaren Ideen realisieren wollen.
3) Es gefällt mir hier immer! Ich finde es faszinierend, mit anschauen dürfen, wie sich eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen entwickeln kann, wenn sie ein gemeinsames Ziel haben.

Meine letzte Gesprächspartnerin war Jadwiga Trochimczyk:
1) Ich heiße Jadwiga Trochimczyk und komme aus Polen.
2) Ich bin Psychologin im polnischen Werk für geistig behinderte Menschen. Das ist eine nichtstaatliche Organisation. Ich suche hier einen Partner, der für die Zusammenarbeit mit meinen Betreuten bereit ist.
3) Es gefällt mir, dass so eine Partnerbörse entstanden ist, wo jeder etwas für sich selbst finden kann. Alle für mich früher komplizierten Formalitäten finde ich jetzt klar und einfach. Ich lasse mich hier inspirieren. Die Partnerbörse ist für mich sehr informativ. Ich weiß, wie man die Anträge stellen kann und kenne die finanzielle Möglichkeiten des DPJW. Außerdem habe ich den Kontakt mit einer deutschen Schule geknüpft, die schon mit einem französischen Partner ein Theaterprojekt realisiert hat. Es scheint eine viel versprechende Zusammenarbeit zu sein.

Wir bedanken uns für diese Zeit und wünschen allen viel Erfolg in der trinationalen Zusammenarbeit!

Diese Partnerbörse ist eine Kooperation zwischen dem Dom Pojednania i Spotkań im. św. Maksymiliana M. Kolbego (DMK) in Danzig, dem Verband Léo Lagrange und dem Jugendbildungszentrum Blossin e. V. Sie wird durch das Deutsch-Polnische Jugendwerk (DPJW) gefördert.

Patrycja Bednarek


Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin
Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin
Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin
Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin
Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin
Trio - Deutsch-polnisch-französische Partnerbörse in Blossin

BILDUNGSPROGRAMM

NEWS