ERLEBNISPÄDAGOGIK

Lernen erleben mit Kopf, Herz, Verstand

Wir in Blossin verstehen Erlebnispädagogik als moderne bewegungsorientierte Methode und nutzen sie für das aktive und bewusste Auslösen von Lern- und Erfahrungsprozessen durch unmittelbares Erleben in der Gruppe. Durch die Interaktion in der Gruppe und die damit verbundenen Erlebnisse inszenieren wir lebendige und nachhaltige Lernprozesse, in denen sich die Teilnehmer_innen wohl fühlen und einen positiven Bezug zu sich, zur Gruppe und vor allem zum Lernen entwickeln können. Der zielgerichtete Wechsel von Interaktionen, thematischen Inhalten und Reflexionen spricht kognitive Fähigkeiten an, weckt persönliche Potentiale und stärkt junge Menschen in ihrem sozialen Miteinander.

Die Natur betrachten wir in unseren Programmen als wertvollen Lern- und Erlebnisraum, um das soziale Lernen zu fördern, wobei wir keine Überlebenstrainings durchführen. Vielmehr dient unsere Outdoor- und Bewegungsorientierung als Rahmen für den Erwerb von sozialen Kompetenzen, wie Hilfsbereitschaft, Respekt und Solidarität und wird speziell dem Bewegungsdrang von Kindern und Jugendlichen und dem Zugang zu eigenen Potentiale gerecht. Wir kombinieren bewusst die klassischen erlebnispädagogischen Aktivitäten, wie Kanutouren und Klettern mit bewegten Einheiten aus der Abenteuer- und Interaktionspädagogik, mit sportpädagogischen Ansätzen und Bauprojekten, um einen ganzheitlichen Zugang zu den Lerninhalten und einen größtmöglichen Transfer in den Alltag zu ermöglichen.

Für unser erlebnispädagogisches Wirken sind uns folgende Prinzipien wichtig:

  • Ganzheitlichkeit und Handlungsorientierung
  • Wechselwirkung von Aktion und Reflexion
  • Erleben der positiven Wirkung von Bewegung und Kommunikation
  • Schaffung authentischer Situationen zur Förderung unmittelbares Handelns
  • Förderung gruppenbezogener Lernprozesse
  • Fokus auf nachhaltiges, aktives Lernen und teambildende Veränderungen

 
Neben den individuell abgestimmten Programmen möchten wir Gruppen aus Jugendeinrichtungen, Jugendorganisationen, Schulen und Sportvereinen spezielle Unterstützung beim Erfahrungslernen bieten. Verschiedene Programmformen sind möglich:

  • Soziale Kompetenztrainings im Bereich Jugendhilfe und Schule
  • Teamtrainings für Sportvereine
  • Fortbildungen für pädagogisches Personal
  • Auszubildenden-Trainings für den Start ins Berufsleben
  • Teamtrainings- und Events für Firmen

 
Außerdem sind verschiedene Module als Ergänzung eigener Lernprojekte in Blossin oder auch bei der Gestaltung eigener Freizeitveranstaltungen, je nach Zielrichtung der Veranstaltung, wählbar.

 

ERLEBNISPÄDAGOGISCHE MODULE
 

 
Teamparcours
 
Wir legen den Fokus innerhalb dieses Angebotes auf die Prozesse, die sich innerhalb der Gruppe abspielen, um diese zielgerichtet fördern zu können. Dazu bieten wir Ihnen einen Mix an kooperativen Aufgaben mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten (z.B. Vertrauen, Kooperation, Zeitmanagement) an. Die Herausforderung für die Teilnehmer_innen besteht darin, gemeinsam zur Lösung einer gestellten Aufgabe beizutragen und eigene Fähigkeiten einzubringen.
 
 
Teamklettern
 
Das Teamklettern an der zehn Meter hohen Kletterwand schafft Herausforderungen, sich selbst auszuprobieren und in einem vertrauensfördernden Setting mit seinem Team klettern zu können. Alle Teilnehmer_innen können ihre Fähigkeiten der Zusammenarbeit einbringen, stärken und neu fokussieren. Neben dem Klettern gibt es wichtige Rollen im Sicherungs-prozess, die verantwortlich von allen ausgefüllt werden müssen. Kommunikation und die Konzentration auf das Wesentliche werden das Team in seiner Zusammenarbeit und Zielstrebigkeit bestärken.
 
 
Baumklettern
 
Hoch hinaus ist der Slogan, wenn einzelne Bäume erklettert werden können und es fast senkrecht nach oben geht. Fest installierte Klettergriffe ermöglichen es jeder/m Mutigen, gesichert durch sein Team ca. 8m in den Baum zu klettern. Alle dazu benötigten Handlungsabläufe werden in einer Klettereinweisung vermittelt, um dem kleinen Abenteuer freien Lauf zu lassen.
 
 
Hochseilelemente
 
Die drei speziellen Teamelemente „Flying Bridge", „Riesenleiter" und "push me & pull me" laden in ca. 8m Höhe alle Mutigen dazu ein, sich und die Gruppe intensiv zu erleben, eigene Grenzen auszutesten und eigene Fähigkeiten in einem bewegten Teamprozess einzubringen. Die Teilnehmer_innen erhalten innerhalb des Programmes eine Sicherheits-einweisung, um selbstständig zu sichern und somit den spürbaren Teil der Verantwortung zu tragen. Unsere Dozent_innen begleiten die Prozesse und führen Reflexionen durch, um eine Bewusstwerdung und einen Transfer des Erlebten in den Alltag zu unterstützen.
 
 
Niedrigseilparcours
 
Unser Niedrigseilparcours bietet dem Team einen intensiven Balanceakt und bewegte Momente, um sich als Team nur auf gespannten Seilen fort zu bewegen und gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Mit enormem Schwung sind alle aufgefordert, die Gruppe im Gelingen dieser Herausforderung zu unterstützen. Die Sensibilisierung im Umgang mit sich und den Anderen steht hierbei im Vordergrund. Je nach Zielsetzung kann ein Parcours mobil durch Teilnehmer_innen im Wald aufgebaut werden.
 
 
Kanutour
 
Die Fortbewegung auf dem Wasser fasziniert die Menschen seit jeher. Das bloße Dahingleiten im Zehnerkanadier auf dem Wasser verschafft Entspannung und das Gemeinschaftsgefühl, zusammen etwas zu bewegen. Unsere halb- oder ganztägigen Kanuexpeditionen vermitteln den Umgang mit Boot und Paddel, schärfen den Sinn für die Orientierung auf dem Wasser und die Entdeckung von Natur und Landschaft rund um die Dahme- Seen. Die Stärkung der Sozialkompetenz und ein nachhaltiger Umgang mit der Natur sind wichtige Erfahrungen für jede/n Einzelnen.
 
 
Biwaktour
 
Das Modul Biwaktour ist ein zweitägiges Projekt bei dem sich die Gruppe auf Tour begibt. Ziel ist es, einen Biwakort zu Fuß oder im Kanu zu erreichen, um sich dort mit einfachen Mitteln ein Camp für die Nacht aufzuschlagen, sich selbst zu verpflegen und die Nacht unter freiem Himmel zu verbringen. Das naturnahe Zusammenspiel innerhalb der Gruppe bietet völlig neue Erfahrungen und neue Momente der Begegnung, um Erkenntnisse über sich selbst und das Zusammenwirken in der Gruppe zu sammeln. Das umsichtige Planen der Tour, die Verwendung des notwendigsten Materials und das Einbeziehen aller Gruppenmitglieder stellt eine große Herausforderung dar, die es gemeinsam zu meistern gilt.
 
 
Erlebnistour
 
Nach Ankunft und Begrüßung wird die Gruppe auf eine Interaktionstour gehen, um in Bewegung zu kommen, den Alltag abzuwerfen und vertrauter miteinander umzugehen. Spielerisch wird sich dabei auf das Thema Kooperation, Kommunikation und Vertrauen eingestellt und auf die Erfahrung von Nähe und Distanz geachtet. Die Gruppe wird schnell Spaß an den Übungen finden, die alle aus dem Bereich der Erlebnispädagogik stammen und das gemeinsame Miteinander fördern und erlebbar machen.
 

 
Bauprojekte
 
Je nach Zielrichtung und Gruppenzusammenstellung kann unter den verschiedensten Bauprojekten ausgewählt werden, um ein Miteinander durch kreatives Gestalten zu fördern. Gemeinsam Ideen entwickeln, sich auf kreatives Wirken einlassen und ein Projekt erfolgreich gestalten - dies können Zielsetzungen der Projekte sein. Teilnehmer_innen können positive Momente einer kreativen Teamarbeit erleben und das Erlebte für zukünftige Projekte z. B. in der Schule durch einen Auswertungsprozess nachhaltig nutzen. Neben den Outdoor Varianten (Floßbau, Sänftenbau, Seilbrückenbau, Niedrigseilparcours) sind auch kreative Projekten, die indoor durchgeführt werden können (z.B. Murmelbahn, Turmbau).
 

   

  

ANGEBOTE AUS UNSEREM BILDUNGSPROGRAMM

Fortbildungen

>> ERLEBNISPÄDAGOGIK HAUTNAH - MOBILE SEILAUFBAUTEN
04.10. - 06.10.2017

>> RISFLECTING® ALS RISIKOBEREITER PRÄVENTIONSANSATZ IN DER JUGENDARBEIT
09.11. - 10.11.2017

 

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Mike Schmidt
Erlebnispädagoge
E-Mail: m [punkt] schmidt [at] blossin [punkt] de
Telefon: +49 33767 75-557

Friedrich Kruspe
Erlebnispädagoge
Jugendkoordinator
E-Mail: f [punkt] kruspe [at] blossin [punkt] de
Telefon: +49 33767 75-552

                                                                                        

BILDUNGSPROGRAMM

NEWS