BAFA-Juleica

Grundkurs

24.02. - 04.03.2018


Beschreibung:

Die BAFA-Juleica-Ausbildung ermöglicht den Erwerb notwendiger Kompetenzen, um Kinder- und Jugendfreizeiten in einem französischen oder einem deutschen Rahmen sowie deutsch-französische bzw. internationale Jugendbegegnungen zu betreuen. Während der Ausbildung werden sowohl theoretische Inhalte als auch praktische Methoden behandelt.
Folgende Fragen werden während der Ausbildung bearbeitet: Welche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und welche Betreuungsformen gibt es für Kinder und Jugendliche in Deutschland und Frankreich? Wie sind die gesetzliche Bestimmungen in beiden Ländern? Wie können Gruppendynamik und Teamarbeit gefördert werden? Welche Rolle hat ein_e Jugendleiter_in? Wie kann ein Programm erstellt und durchgeführt werden? Was ist interkulturelles Lernen? Wie funktioniert Sprachanimation? 

Zertifizierung:
Die Ausbildung erfolgt in drei Phasen: Grundkurs, Praktikum und Vertiefungskurs. Nach Absolvierung der drei Teile erhalten die Teilnehmenden beide offiziellen Jugendleiter Zertifikate, sowohl die deutsche Jugendleiter_innenCard (Juleica), als auch das französische Diplom „Brevet d‘aptitude aux fonctions d‘animateur“ (BAFA).
Außerdem werden die Teilnehmenden in die DFJW-Teamer_innen-Datenbank aufgenommen.

Der mittlere Teil der Ausbildung wird in Form eines Praktikums von mindestens 14 Tagen in einer Jugendfreizeiteinrichtung in Frankreich absolviert.

Teil 3 findet vom 22.10.2018 bis 29.10.2018 in Blossin statt.



Inhalt:

- Kinder und Jugendliche in Deutschland und Frankreich (Freizeitgestaltung, Betreuungsformen, gesetzliche Bestimmungen in beiden Ländern)
- Gruppendynamik und Teamarbeit
- die Rolle des Jugendleiters
- Erstellen und Durchführen eines Programms
- interkulturelles Lernen
- Sprachanimation
- Spiele und Methoden selbst ausprobieren und reflektieren



Teilnahmevoraussetzungen:

Diese Ausbildung ist für alle, die Interesse an der Leitung von Kinder- und Jugendgruppen haben, sich für deutsch-französische bzw. internationale Jugendarbeit interessieren,
mindestens 17 Jahre alt sein,
über Grundkenntnisse der französischen Sprache verfügen (Fortbildung wird von Dolmetscher_in begleitet),
eine Erste-Hilfe-Grundausbildung absolvieren.
Der Kurs zur ersten Hilfe muss mindestens 9 Unterrichtseinheiten umfassen. Der Erste-Hilfe-Kurs kann auch nach der BAFA-JuLeiCa-Ausbildung gemacht werden.



Nummer:

2018-2J-04



Ort:

Ceméa Picardie, Frankreich



Kosten:

200,00 Euro


(pro Teil 1 und 3, enthält Programm, Kursmaterialien, zweisprachige Begleitung, Übernachtung und Vollverpflegung)
Die Anreise zu den Seminarorten ist selbst zu organisieren.
Ein Shuttle vom nächstgelegenen Bahnhof (Laon, Vervins) ist möglich. Die Erstattung der Reisekosten ist in Höhe des doppelten Tabellensatzes DFJW für die Teile 1 und 3 möglich.



Leitung:

Claudia Mathieu (Bildungsreferentin in Frankreich, Ausbilderin für die BAFA)
Alexandra Moll (Bildungsreferentin bei der Brandenburgischen Sportjugend, Verantwortlich für die Juleica-Ausbildung)
Audrey Micheneau (interkuturelle Trainerin und Sprachanimationerin)

Kontakt:
Anne-Laure Leroy
Mitarbeiterin Internationales
E-Mail: a [punkt] leroy [at] blossin [punkt] de
Telefon: +49 33767 75-553



Downloads & Verweise:

PDF Flyer BAFA-Juleica (772.0 KB) Stand: 09.11.2017

PDF Flyer BAFA-Juleica (langue française) (772.6 KB) Stand: 09.11.2017

BILDUNGSPROGRAMM

NEWS