BAFA-Juleica

Vertiefungskurs

28.10. - 04.11.2017


Beschreibung:

Die BAFA-JuLeiCa-Ausbildung ermöglicht den Erwerb notwendiger Kompetenzen, um Kinder und Jugendfreizeiten in einem französischen oder einem deutschen Rahmen sowie deutsch-französische bzw. internationale Jugendbegegnungen zu betreuen.

Zertifizierung:
Die Ausbildung erfolgt in drei Phasen: Grundkurs, Praktikum und Vertiefungskurs. Nach Absolvierung der drei Teile erhalten die Teilnehmenden beide offiziellen Jugendleiter Zertifikate, sowohl die deutsche Jugendleiter_innenCard (JuLeiCa),
als auch das französische Diplom „Brevet d‘aptitude aux fonctions d‘animateur“ (BAFA). Außerdem werden die Teilnehmenden in die DFJW-TeamerInnen-Datenbank aufgenommen.



Inhalt:
  • Reflektion über die Erfahrung des Praktikums
  • Überblick in der Jugend- und Vereinarbeit in beiden Ländern und über die Möglichkeiten der Förderung
  • Praktisches Lernen: ein Projekt umsetzen und reflektieren
  • Weitere Elemente der Freizeit-, Erlebnis-, Sport- und Spielpädagogik und interkulturelle Methoden


Teilnahmevoraussetzungen:

Um an der Ausbildung teilzunehmen, sollten Sie:

  • den Grundkurs der BAFA-Juleica vollständig (80 Stunden)
    absolviert zu haben,
  • ein Praktikum (mind. 14 Tage) in einer Jugendfreizeiteinrichtung
    in Frankreich absolviert zu haben,
  • Interesse an der Leitung von Kinder- und Jugendgruppen
    haben,
  • eine Erste-Hilfe-Grundausbildung absolvieren.
    Der Kurs zur ersten Hilfe muss mindestens 9 Unterrichtseinheiten umfassen. Der Erste-Hilfe-Kurs kann auch nach der BAFA-Juleica-Ausbildung gemacht werden.


Kosten:

200,00 EUR
(enthält Programm, Kursmaterialien, zweisprachige Begleitung, Übernachtung und Vollverpflegung)
Die Anreise zum Seminarort ist selbst zu organisieren. Ein Shuttle vom Bahnhof Friedersdorf (bei Königs Wusterhausen) ist möglich.
Die Erstattung der Reisekosten ist in Höhe des doppelten Tabellensatzes DFJW möglich.


Diese Ausbildung ist eine Kooperation zwischen dem Jugendbildungszentrum Blossin e. V. und den Ceméa Picardie. Sie wird durch das Deutsch-Französische Jugendwerk
(DFJW) gefördert. 



Leitung:

Claudia Mathieu (Bildungsreferentin in Frankreich, Ausbilderin für die BAFA)
Alexandra Moll (Bildungsreferentin bei der Brandenburgischen Sportjugend, Verantwortlich für die JuLeiCa-Ausbildung)

Kontakt:
Anne-Laure Leroy
Mitarbeiterin Internationales
E-Mail: a [punkt] leroy [at] blossin [punkt] de
Telefon: +49 33767 75-553



Downloads & Verweise:

PDF Flyer BAFA-JuLeiCa (738.6 KB) Stand: 13.03.2017

PDF Flyer BAFA-JuLeiCa langue française (741.2 KB) Stand: 20.03.2017

BILDUNGSPROGRAMM

NEWS