GESETZLICHE GRUNDLAGEN IN DER JUGENDARBEIT

Auffrischungskurs

05.05. - 06.05.2018


Beschreibung:

Ehrenamt - es geht nicht ohne. Damit die Menschen, die sich in ihrer Freizeit engagieren, auf dem Laufenden über die gesetzlichen Grundlagen in der Jugendarbeit bleiben, bietet dieser Auffrischungskurs - auch für erfahrene Leute - den passenden Überblick. Wie war das nochmal mit der Aufsichtspflicht? Was dürfen Jugendliche schon, wie lange dürfen sie das und was ist noch verboten? Wo liegen Fallstricke in der Formulierung einerseits und der praktischen Ausübung von Aufsichtspflicht? Welche Erfahrungen gibt es aus der alltäglichen Arbeit oder der Rechtsprechung? Welche Anforderungen ergeben sich an die jungen Menschen und welche an die eigenen Kollegen_innen? In welchen Situationen kann welche Unterstützung genutzt werden, in welchen Situationen muss sofort gehandelt werden? Diese Fortbildung bietet Updates zum Kinderschutz, zur Aufsichtspflicht und den wichtigsten Neuerungen bei der Begleitung und Anleitung von Jugendgruppen.

Das Seminar berechtigt zur Verlängerung der Jugendleiter_innencard (Juleica).



Inhalt:

- neueste Informationen zum Kinderschutz
- Auffrischung der allgemeinen Anforderungen bei der Anleitung von Jugendgruppen nach Jugendschutzgesetz
- Fördern von selbstbewusstem Handeln als Jugendgruppenleiter_in


Methoden:
- Miniquiz zum Jugendschutzgesetz als Spielmethode
- bewegte Methoden zur Informationsweitergabe, aktive Einheiten für reale Settings


Seminarzeiten:
Beginn: Samstag, 09:00 Uhr
Ende: Sonntag, 16:00 Uhr



Teilnahmevoraussetzungen:

für ehrenamtlich Tätige in der Jugend- und Vereinsarbeit



Nummer:

2018-E3-03



Ort:

Jugendbildungszentrum Blossin e. V.



Kosten:

60,00 Euro
(inkl. Übernachtung, Verpflegung, Programm- und Trainerkosten)

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.



Leitung:

Bildungsteam Blossin


Kontakt:
Friedrich Kruspe
Erlebnispädagoge
Jugendkoordinator
E-Mail: f [punkt] kruspe [at] blossin [punkt] de
Telefon: +49 33767 75-552


BILDUNGSPROGRAMM

NEWS